MENU

TREKKINGRUCKSÄCKE

Die Welt erkundet man am besten zu Fuß oder mit dem Rad, abseits der touristischen Trampelpfade. Auf Fernreisen und beim Backpacken in abgelegenen Gebieten brauchst Du dazu einen großvolumigen, vielseitigen Rucksack, mit dem Du Deine gesamte Ausrüstung transportieren kannst.

FEATURES & FUNKTIONEN

 

Trekkingrucksäcke haben komplexe und stabile Tragesysteme, die das schwere Gewicht effektiv auf die Hüfte übertragen. Da man beim Trekking alle notwendigen Ausrüstungsgegenstände wie Zelt, Schlafsystem, Kocher und Verpflegung dabei hat, ist es wichtig, das Packvolumen gut zu verteilen. Vielfältige Zugriffsmöglichkeiten erleichtern die Organisation des Gepäcks. Dinge, die schnell zur Hand sein sollen, können bspw. in Außentaschen verstaut oder mit Riemen befestigt werden.

Frontgriff auf das Hauptfach 

Einige VAUDE-Trekkingrucksäcke (Modelle: Asymmetric, Brentour, Astrum EVO) sind zusätzlich mit einer großen Frontöffnung ausgestattet. So kann der Rucksack viel bequemer beladen und entladen werden.

Stock- & Pickelbefestigung 

Stöcke und Eisgeräte benötigt man meist nicht während der gesamten Tour. Somit sollten diese sicher am Rucksack verstaut werden.

Alle unsere Trekkingrucksäcke verfügen über eine Stockhalterung. Teleskopstöcke werden in die dafür vorgesehenen Schlaufen am unteren Teil des Rucksackes eingesteckt. Anschließend kannst Du den Schaft mit Hilfe eines Hakens befestigen.

Trekkingrucksäcke verfügen über eine praktische Pickelhalterung. Die Eisgeräte werden mit dem Schaft des Gerätes von oben durch die Schlaufe geführt und umgeschlagen. Anschließend wird der Schaft oben mit einem Haken befestigt.

Befestigungsschlaufen 

Sollte der Platz im Rucksack einmal nicht ausreichen, ermöglichen Funktionsleisten oder Schlaufen vorne und am Deckel des Rucksacks das Befestigen von zusätzlichem Material mithilfe von Karabinern und Spanngurten. Schwere Gegenstände sollten, wenn nötig, quer liegend auf dem Deckel befestigt werden. Leichtere Ausrüstung kann mithilfe von Riemen vor dem Bodenfach oder der Frontöffnung befestigt werden.

Elastische Seitentasche(n) 

Alle VAUDE Trekkingrucksäcke haben eine oder mehrere elastische Seitentaschen. Sie dienen als Stauraum für Kleinigkeiten wie Regenjacke, Mütze, Taschentücher oder Handschuhe. Sind zwei Seitentaschen vorhanden, sollten diese ungefähr gleich schwer beladen werden.

Volumenerweiterung 

Wenn Du Kleidung oder weitere Ausrüstungsgegenstände sicher unterbringen willst, lässt sich das Packvolumen Deines Rucksacks flexibel vergrößern. Das Volumen des Hauptfachs der VAUDE-Trekkingrucksäcke ist um etwa 8−20 Liter (je nach Modell) nach oben erweiterbar. Dies erreichst Du durch einfaches Aufziehen der Zugschlaufen.

Ablösbares Deckelfach 

Um Dir z. B. beim Klettern mehr Kopffreiheit zu ermöglichen, kannst Du den Rucksackdeckel auch komplett abnehmen. Hierzu wird er ausgeschlauft und anschließend gelöst. Teilweise kann der Deckel dann auch als kleiner Rucksack (Modell: Skarvan) oder als Kulturbeutel bzw. als Sling Bag (Modell: Astrum EVO) verwendet werden.

Tasche am Hüftgurt 

Für Dinge, die Du öfter mal kurz benötigst, die aber trotzdem gut geschützt werden sollen, verfügen VAUDE-Trekkingrucksäcke über eine große Tasche am Hüftgurt. Somit ist z. B. Dein Handy jederzeit griffbereit.

Kompatibilität mit Trinksystem 

Der Flüssigkeitsbedarf auf langen Reisen muss natürlich auch gedeckt werden. Deshalb sind alle Trekkingrucksäcke mit einem Ausgang für Trinksysteme ausgestattet. Je nach Rucksackmodell gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Trinkblase im Rucksack zu befestigen und den Trinkschlauch nach außen zu führen. Das Fach ist immer rückennah angebracht, um den Körperschwerpunkt nicht negativ zu beeinflussen.