MENU

PFLEGE

Allgemeine Pflegehinweise

  • Jedes Kleidungsstück hat unterschiedliche Anforderungen an seine Pflege, deshalb unbedingt die Pflegehinweise am
    Produkt beachten.
  • Funktionsbekleidung kann in der normalen Haushaltswaschmaschine gewaschen werden.
  • Verwenden Sie keinen Weichspüler!
  • Verwenden Sie Flüssigwaschmittel, am besten Feinwaschmittel, noch besser Funktionswaschmittel.
  • Verwenden Sie keine Bleichmittel
  • Für optimale Ergebnisse sollten Sie das Kleidungsstück nur mit Textilien ähnlicher Farbe waschen.
  • Kleidungsstücke vor dem Waschen immer auf links drehen.
  • Alle Verschlüsse (RV und Knöpfe etc) vor allem Klettverschlüsse immer schließen – so können sich keine Fasern oder anderes verfangen und das Kleidungsstück leiert durch das Waschen nicht aus.
Neben diesen allgemeinene Pflegehinweisen müssen für Kleidungstücke mit speziellen Eigenschaften z.B. wasserdichte/wasserabweisende Bekleidung oder die aus Isolationsmaterialen bestehen, besondere Pflegehinweise beachtet werden:

Wasserdichte, wasserabweisende und winddichte Funktionsbekleidung

Grundsätzlich gilt für wasserdichte, wasserabweisende und winddichte Funktionsbekleidung (Sympatex, Ceplex und Winproof Produkte): so wenig wie möglich und so oft wie nötig waschen. Bitte beachte dabei immer das Pflegeettiket am Produkt.

Waschen
Grundsätzlich mit flüssigem Feinwaschmittel oder Funktionswaschmittel waschen. Wähle den Schonwaschgang mit extra Spülgang bei der empfohlenen Waschtemperatur. Dadurch werden Waschmittelrückstände auf dem Bekleidungsstück vermieden. VAUDE empfiehlt NIKWAX Tech Wash (erhätlich bei deinem Händler vor Ort) als Funktionswaschmittel – hier kannst Du den extra Spülgang weglassen.

Trocknen
Für die optimale Reaktivierung der Imprägnierung (DWR) solltest Du das Kleidungsstück anschließend bei niedrigen Temperaturen für etwa 30 bis 50 Minuten in den Trockner legen. Alternativ kann das Kleidungsstück auch an einem trockenen, warmen Ort getrocknet werden, hierbei findet jedoch keine wesentliche Reaktivierung der vom Werk aufgebrachten DWR statt.

Nachimprägnieren mit Einwasch- und Aufsprühprodukten
Auch wenn Ceplex und Sympatex Bekleidung absolut wasserdicht ist, wird der Oberstoff zusätzlich mit einer dauerhaften Imprägnierung (sogenannte DWR Durable Water Repellency) ausgerüstet. Die DWR verhindert, dass sich der Oberstoff mit Wasser vollsaugt. Ein nasser Oberstoff beeinträchtigt die Atmungsaktivität der Membran. Dies gilt im Übrigen auch für Windproofbekleidung.
Wann muss ich nun mein Bekleidungsstück neu imprägnieren? Wenn das Wasser nicht mehr vom Oberstoff abperlt, sondern ein nasser Fleck entsteht. Hier gibt es zwei Möglichkeiten:

Einwaschimprägnierung (VAUDE empfiehlt Nikwax TX-Wash In)
Wenn eine ganzheitliche Reimprägnierung des Bekleidungsstückes gewünscht ist, wie bei einlagiger Funktionsbekleidung (z.B. Wanderhose), eignet sich die Einwaschimprägnierung. Der Vorteil besteht in der einfachen und gleichmäßigen Aufbringung der Imprägnierung in der Waschmaschine. Zu beachten: das komplette Kleidungsstück wird imprägniert, d.h. es kann nicht zwischen Innen- und Außenseite unterschieden werden. Dies kann unter Umständen die Funktionalität des Innenfutters (z.B. Atmungsaktivität) beeinträchtigen.

Aufsprühimprägnierung (VAUDE empfiehlt Nikwax TX-Direct Spray)
Bei mehrlagiger Wetterschutzbekleidung sollte nur die Außenseite mit einer Aufsprühimprägnierung behandelt werden. Der Vorteil besteht in der gezielten Aufbringung der Imprägnierung auf der Außenseite des Kleidungsstücks. Die Innenseite bleibt so
unbehandelt und kann weiterhin Feuchtigkeit aufnehmen und nach außen abgeben. Zu beachten: es sind etwas mehr Handgriffe nötig und der Zeitbedarf ist etwas höher.

Daunen und synthetische Isolationsbekleidung

Isolationsbekleidung mit Daunen- oder Primaloft-Füllung muss speziell behandelt werden. Auch hier gilt der Grundsatz: so wenig
wie möglich und so oft wie nötig waschen. Bitte beachte dabei immer das Pflegeettiket am Produkt.

Waschen
Verwende für synthetische Isolationsbekleidung flüssiges Feinwaschmittel oder Funktionswschmittel. Wir empfehlen NIKWAX Tech Wash. Für Daunenbekleidung empfehlen wir NIKWAX Down Wash. Wähle den Schonwaschgang mit extra Spülgang bei der empfohlenen Waschtemperatur. Durch den extra Spülgang könnene Waschmittelrückstände auf dem Bekleidungsstück vermieden werden. Bei der Verwendung von NIKWAX Tech Wash oder NIKWAX Down Wash wird der extra Spülgang nicht benötigt.

Trocknen
Lege das Kleidungsstück anschließend in den Trockner. Um die Bauschkraft der Isolation (Daune oder Synthetik) wieder herzustellen, gebe zwei bis drei weiße / ungefärbte Tennisbälle mit in die Trommel. Das Kleidungsstück sollte etwa 40 bis 60 Minuten lang bei niedriger Temperatur im Schontrocknungsgang getrocknet und anschließend an einem trocknen Ort aufgehängt werden. Es kann nochmals drei bis vier Stunden dauern, bis die Isolation komplett durchgetrocknet ist. Für ein optimales Ergebnis ist das Trocknen mit Hilfe eines Wäschetrockners erforderlich. Alternativ können Sie auch an einem trockenen, warmen Ort trocknen und das Kleidungsstück mehrmals aufschütteln, um die Daunen gleichmäßig zu verteilen.

Nachimprägnieren mit Einwasch- und Aufsprühprodukten
Wann muss ich nun mein Bekleidungsstück neu imprägnieren? Wenn das Wasser nicht mehr vom Oberstoff abperlt, sondern ein
nasser Fleck entsteht. Hier gibt es zwei Möglichkeiten:

Einwaschimprägnierung (VAUDE empfiehlt Nikwax TX Wash In für Synthetische Isolationsbekleidung und Nikwax Down
Proof für Daunen Isolationsbekeleidung)

Wenn eine ganzheitliche Reimprägnierung des Bekleidungsstückes und der Isolation gewünscht ist, eignet sich die Einwaschimprägnierung. Der Vorteil besteht in der einfachen und gleichmäßigen Aufbringung der Imprägnierung in der Waschmaschine. Zu beachten: das komplette Kleidungsstück wird imprägniert, d.h. es kann nicht zwischen Innen- und Außenseite unterschieden werden. Dies kann unter Umständen die Funktionalität des Innenfutters (z.B. Atmungsaktivität) beeinträchtigen.

Aufsprühimprägnierung (VAUDE empfiehlt Nikwax TX-Direct Spray)
Soll nur die Außenseite imprägniert werden, eignet sich die Aufsprühimprägnierung. Der Vorteil besteht in der gezielten Aufbringung der Imprägnierung auf der Außenseite des Kleidungsstücks. Die Innenseite bleibt so unbehandelt und kann weiterhin Feuchtigkeit aufnehmen und nach außen abgeben. Zu beachten: es sind etwas mehr Handgriffe nötig und der Zeitbedarf ist etwas höher ist.