MENU

Wie stopfe ich ein Loch an meinem Strickpullover?

 

Löcher an einem Bekleidungsstück aus Strickware lassen sich einfach mit Nadel & Faden wieder schließen. Dazu ist lediglich ein passendes Garn in ähnlicher Farbe notwendig, so dass die reparierte Stelle möglichst unauffällig ist.

Benötigte Werkzeuge & Hilfsmittel

Schere, Garn, Nadel und Fingerhut.

 

Ersteller

VAUDE Reparaturteam

Datum

22.11.2016

Schwierigkeit

Mittel

Dauer

20 Minuten

^

Schritt eins

Das Garn auf ca. eine Unterarmlänge abschneiden.

^

Schritt zwei

Das Garn durch das Nadelöhr in die Nadel einfädeln.

^

Schritt drei

Das Oberteil auf die linke Seite wenden. Mit der Nadel an einem Anfangspunkt einstechen, am besten am oberen Lochbereich. Den Faden durchziehen, bis nur noch ca. 5 cm überstehen. Vor dem Einstechen auf der anderen Lochseite seitlich vorhandene Maschen (welche überstehen) aufnehmen, damit sich keine weiteren Maschen löschen.

 

p

Information

Schneide überstehende Fäden am Loch zurück, so werden die losen Maschen besser sichtbar.

 

^

Schritt vier

Beim anschließenden Vor- und Zurückstechen ebenfalls den Faden in vorhandene Maschen durchführen. Den Vorgang so oft wiederholen, bis in Längsrichtung alle Maschen am Loch wieder aufgenommen sind.

 

^

Schritt fünf

Anschließend in Querrichtung den Faden webartig mit den eben angenähten Fäden durchfädeln.

 

^

Schritt sechs

Wenn das Loch ausreichend geschlossen ist, kann der Faden vernäht werden. Dazu mehrmals den Faden an der gleichen Stelle des Oberstoffes durchstechen. Anschließend den übrigen Faden abschneiden.

 

Fertig! Du hast es geschafft.