MENU

SCHULTERTRÄGERLÄNGEN VERSTELLUNG

Jeder Mensch hat eine individuelle Rückenlänge und -form, deshalb muss ein Rucksack an diese anatomischen Gegebenheiten angepasst werden können. Vor allem bei sehr großen Personen mit einem kräftigen Oberkörper und bei sehr kleinen Personen kann man den Rucksack mit fixen Trägern nur ungenau an die Oberkörperproportionen anpassen.

Bei kleinen, zierlichen Personen sind die Schulterträger meist zu lang. Wenn sie auf ihre minimale Länge eingezogen sind, sitzt der Rucksack oft zu weit unten und zu nah am Rücken. Die Position des Rucksacks ist nicht stabil genug und der Packsack wackelt auf dem Rücken hin und her. Oft müssen kleinere Menschen deshalb zur Stabilisierung den Brustgurt voll zuziehen, was dazu führen kann, dass die Träger scheuern.

Deshalb gibt es bei uns in jedem Volumenbereich und für jede Aktivität – vom Wanderrucksack bis zum Bikerucksack – voll anpassbare Rucksäcke.

Vorteil
Egal, welches Verstellsystem der Rucksack hat, er kann passgenau auf die individuelle Körpergröße eingestellt werden und sitzt so auch bei bewegungsintensiven Aktivitäten sicher und ausbalanciert auf dem Rücken.

Nachteil
Der einzige Nachteil der Schulterträgerverstellung ist ein leicht erhöhtes Gesamtgewicht des Rucksacks. Deshalb verzichten wir bei Modellen, bei denen es auf ein möglichst geringes Gewicht ankommt, auf die Schulterträger­Längenverstellung.

F.L.A.S.H.

F.L.A.S.H. steht für Floating Length­Adjustable Shoulder Harness und bedeutet, dass man mit Hilfe dieses Verstellmechanismus die Länge der Rucksackträger stufenlos einstellen kann.

Es wird bei Rucksäcken mit Aeroflex oder Aeroflex Easy Adjust Rückensystem verwendet.

Funktion
Hinter dem Netzrücken befindet sich der Verstellmechanismus. Über eine Klettleiste, auf der die Schulterträger hinter dem Federdrahtrahmen aufgehängt sind, wird die effektive Trägerlänge eingestellt. Die Schulterträger treten durch extra verstärkte Öffnungen durch das Netz, damit sie die Netzspannung bei schwerem Gepäck nicht verringern.

Benefits

  • Stufenlose Anpassbarkeit des Rucksacks an die individuelle Rückenlänge.
  • Einfache, leicht zugängliche Verstellung.

Trägerlänge mit F.L.A.S.H. richtig einstellen

Für eine optimale Passform sollte das Ende der Schulterträger knapp unterhalb der Brust liegen. EINSTELLUNG: Mit einem Klettband an der Unterseite des Rückensystems lässt sich die Länge der Schulterträger schnell, stufenlos und bequem an die Körpergröße der Person anpassen. Durch Öffnen des Klettverschlusses wird die Arretierung des Schulterträgers gelöst (1). Durch Herausziehen oder Hineinschieben des Schulterträgers kann dieser in der Länge verstellt werden (2). Anschließend das Klettband wieder andrücken. Größenmarkierungen auf der Außenseite des Klettbandes helfen bei der Ermittlung der richtigen Trägerlänge.

F.L.A.S.H. NT

Über zwei Zugschlaufen lässt sich mit F.L.A.S.H. NT die Länge des jeweiligen Schulterträgers schnell, stufenlos und bequem anpassen. Über ein Zugsystem am Austrittspunkt der Schulterträger kann deren Länge individuell verstellt werden. F.L.A.S.H. NT wird in Verbindung mit dem Anatomic NT und Ergonomic Rückensystem verwendet.

Video Erklärung: Einstellen und Anpassen des Tragesystems