MENU

SCHLAFSACK SCHNITTE

Mumienschnitt

Die bekannteste Form von Schlafsäcken. Der Mumien Schnitt zeichnet sich durch seine konische Form aus: die Schlafsäcke werden zu den Füßen hin schmaler. Durch ihren körperbetonten Schnitt minimieren sie die Luft, die aufgewärmt werden muss und sind besonders wärmeeffizient. Durch den Schnitt wird auch weniger Material verwendet wird als bei anderen Formen. Das macht die Schlafsäcke viel leichter als andere Schnitte mit einer vergleichbaren Wärmeleistung und sie lassen sich kleiner zusammenpacken.

Vorteile:

  • geringes Packmaß und Gewicht
  • beste Wärmeleistung (abhängig von der verwendeten Füllung)

Einsatzbereich:

Einsätze, bei denen es auf ein besonders gutes Verhältnis von Gewicht zu Wärmeleistung ankommt, wie anspruchsvolle Touren in kalten Gebieten.

Erklärungen zum Modell:

Deckenform

Der klassischste und komfortabelste Schnitt unter den Schlafsäcken. Die Form ist rechteckig und hat einen durchgängigen Reißverschluss, durch den sich der Schlafsack zu einer Decke ausbreiten lässt. Die Beinfreiheit der Deckenform ist auch ihr Nachteil. Im Inneren muss mehr Luft „aufgeheizt“ werden. Darum haben sie ein etwas höheres Gewicht und größeres Packmaß als Schlafsäcke mit vergleichbarer Wärmeleistung.

Vorteile:

  • der komfortabelste aller Schnitte

Einsatzbereich:

Camping und Touren, bei denen der Komfort im Vordergrund steht und es auf ein bisschen mehr Gewicht nicht ankommt.

Erklärungen zu den Modellen:

Mumien Komfort Schnitt

Der Mumien Komfort Schnitt ist stark an den herkömmlichen Mumien Schnitt angelehnt. Der Unterschied zu diesem ist, dass der Mumien Komfort Schnitt im Knie und Ellenbogenbereich weiter und dadurch deutlich bequemer ist. Dieser Schnitt vereint dadurch den Komfort der Deckenform mit der guten Wärmeleistung der Mumienform.

Vorteile:

  • gute Wärmeleistung
  • komfortabler Schnitt

Einsatzbereich:

Großes Einsatzspektrum von gemäßigten bis zum anspruchsvollen Touren