MENU

MATERIALIEN

Polyester

Für Rucksäcke und Taschen wird überwiegend Polyester eingesetzt. Polyester hat den Vorteil, dass es sehr leicht, widerstandsfähig und UV-beständig (farbecht) ist. Es nimmt kein Wasser auf und ist daher auch gut bei jeder Witterung einzusetzen. Diese Eigenschaften machen Polyester sehr vielseitig und ideal zur Verwendung in der VAUDE Packs ’n Bags Kollektion. Häufig werden die Gewebe zusätzlich mit Polyurethan beschichtet und somit wasserdicht gemacht. Diese Beschichtung hält auf feinem Gewebe besser als auf gröberem. Dementsprechend müssen auf gröberem Gewebe mehr PU-Striche aufgebracht werden, um die notwendige Wasserdichtigkeit zu bekommen.

Nylon

Nylon ist ein Material, das in den 1930er Jahren als künstlicher Ersatz für Seide entwickelt wurde. Es ist besonders reißfest, knitterfrei, mottensicher und bleibt auch nach jahrelanger Nutzung noch elastisch.

Denier

Bei den meisten Materialien sind Angaben wie zum Beispiel 600D zu finden. Dies bedeutet in diesem Fall, dass der verwendete Faden eine Stärke von 600 Denier besitzt. Das heißt, dass ein 9000 m langer Faden dieses Materials 600 Gramm wiegt. Mit der Fadenstärke in Denier erhält man Aufschluss über Gewicht und Robustheit des Materials.

Ripstop

Ripstop bezeichnet eine Gewebeform, bei der unterschiedlich dicke Garne miteinander verwoben werden. Bei Ripstop- Gewebe bilden die dickeren Garne ein Muster im Stoff. Dieses Muster hat folgenden Vorteil: Sollte das Material eingerissen werden, verhindern die dickeren Garne und ihre Struktur im Gewebe ein Weiterreißen. Stoffe mit Ripstop-Webart sind darum besonders reiß- und abriebfest. Ripstop gibt es in vielen verschiedenen Mustern wie Diamond, Honeycomb oder auch Minirip.

Materialtests

An jedes einzelne unserer Materialien haben wir bei VAUDE hohe Ansprüche. Denn, nur wenn alle Teile kompromisslos funktionieren, kann man langlebige Taschen und Rucksäcke von hoher Qualität herstellen. Darum testen wir auch die Materialien, aus denen VAUDE Packs ’n Bags bestehen. Dies tun wir, um zu gewährleisten, dass unsere Kunden lange Freude an ihrem Produkt haben und um sicherzugehen, dass VAUDE Packs ’n Bags den hohen Erwartungen an sie gerecht werden.

REISSTEST

Man kennt das: Die eigenen Lieblingsstücke werden im Laufe ihres Lebens nun mal nicht immer nur pfleglich behandelt, bleiben an vielen Ecken und Kanten hängen und müssen eine Vielzahl von Härteproben über sich ergehen lassen. Kurz: Sie müssen manchmal ziemlich viel einstecken. Darum werden bei uns alle verwendeten Stoffe auch auf Stabilität und Robustheit getestet.

In einem Reißtest stellen wir fest, wie viele Newton an Zugkraft benötigt werden, um den Stoff zum Reißen zu bringen. Bei dieser Gelegenheit testen wir natürlich auch gleich die Weiterreißfestigkeit des Stoffes. Das heißt, wir finden heraus, wie viel Kraft benötigt wird, um den eingerissenen Stoff noch weiter zu zerreißen.

Wir verwenden vorwiegend hochwertiges Ripstop Material. Darum kann man sicher sein, dass alle Packs ’n Bags über genug Reiß- und Weiterreißfestigkeit verfügen, um allen Anforderungen an sie gerecht zu werden.

ABRIEBTEST/ MARTINDALETEST

Beim Martindaletest wird das Testmaterial (ein Stück Stoff) in eine Vorrichtung eingespannt, die es über mehrere Stunden hinweg intensiver Reibung aussetzt. Die Maschine simuliert dadurch in 10.000 Zyklen die Verschleißerscheinung, die durch jahrelange Nutzung anfallen würde. So können wir das Abnutzungsverhalten des Stoffes ermitteln und sichergehen, dass alle Materialien auch nach Jahren intensiver Nutzung und Beanspruchung noch gut funktionieren.

SPRAY VALUE

Das Abperlverhalten des Materials steht hier im Vordergrund. Es ist ja doch sehr wahrscheinlich, dass jedes Teil der VAUDE Packs ’n Bags den einen oder anderen Regenschauer aushalten muss. Damit das Gepäck auch bei feuchten Bedingungen nicht in Mitleidenschaft gezogen wird, untersuchen wir alle Stoffe in unserem Labor auf ihren Spray Value (das Abperlverhalten).

Materialien mit gutem Spray Value lassen Feuchtigkeit einfach abperlen und schützen so den Inhalt der Tasche. Um herauszufinden, wie sehr sich das Material eignet, setzen wir es im Labor mehreren künstlichen Regenschauern aus. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass das jeweilige Material unseren hohen Ansprüchen an dauerhaft hohen Spray Value genügt.

Und falls es dann doch einmal die sprichwörtlichen Katzen und Hunde aus dem Himmel fallen lässt, ist man bei vielen Modellen mit der integrierten Regenhülle weiter auf der sicheren Seite.